Trockenheit geht zu Ende - weitere Regenschauer kündigen sich an

Zunächst mal zum Thema Trockenheit. Die letzten Wochen fiel nur wenig Regen und die gerade erst erwachte Natur die jetzt voll im Wachstum steckt benötigt viel Wasser. Mit dem Regen der in den letzten Tagen gefallen ist, hat sich die Situation nun entspannt - weitere Regenschauer sorgen am Wochenende für zusätzliche Entspannung. Je nach  Modell fällt (02.05.2019)

Altweibersommer im Oktober?

Der Übergang vom Sommer in den Herbst kam heuer abrupt. Der August zählte mit rund zwei Grad wärmer, noch zu den fünf wärmsten der Messgeschichte, was man vom September nicht behaupten kann. Dieser verlief bislang tiefherbstlich und vom Altweibersommer war bis jetzt keine Spur. Das kann sich aber in den nächsten Tagen nun ändern.

Der Hochsommer 2017 geht zu Ende

Der Sommer 2017 reiht sich als dritt wärmster Sommer in die 251-jährigen Messgeschichte ein. Im Zeitraum zwischen 2000 bis 2017 schafften es somit elf der heißesten Sommer, was ein eindeutiges Bild ergibt. Die Temperaturen steigen im Durchschnitt weiter an und die für uns so außergewöhnlichen Temperaturen und deren Begleiterscheinungen werden immer

Hitzewelle Nr.4 mit Temperaturen bis 33 Grad

Die letzten Regentage waren ein Segen für Mensch und Natur. Nach der dritten Hitzewelle in diesem Jahr sahen die Niederschlagsmengen nicht wirklich gut aus. Nun aber sind die Böden durchnässt und wieder bereit für mehr Sonne und die kommt - und wie. Bis Freitag hält sich die kühle Atlantikluft im Land, ab Samstag wird diese dann mehr und mehr von subtropischer Warmluft aus dem Südwesten verdrängt.

Hitzwelle Nr. 3 rollt auf uns zu

Nach dem zweitwärmsten Juni dürfte auch der Juli eine ordentliche Sonne-  und Hitze-Bilanz hinlegen. Nach einem kurzen Knick in der Temperaturkurve, der von Donnerstag bis Samstag sein wird, geht es nächste Woche mit viel Sonne und steigenden Temperaturen weiter. Das amerikanische Wettermodell rechnet ab Sonntag mit einem Umbau der Großwetterlage hin zur Hitzewelle Nr.3 (12.7.2017)