12.11.1018

Das Wetter beginnt sich nun ganz langsam umzustellen, dabei wird das Wort Frost, in nächster
Zeit immer häufiger zu lesen sein. Aber nun zur aktuellen Wetterlage. Wie auch schon gestern
liegt eine kompakte Nebeldecke vom Mühlviertel bis zum Seegebiet im Salzkammergut in den
Niederungen. Ob sich der Nebel heute auflöst ist schwer zu sagen, aber derzeit sieht es nach
einer sehr zähen Geschichte aus - vermutlich bleibt es grau. Oberhalb von 700m scheint die
Sonne. Bei den Temperaturen wird sich daher heute auch nur mehr wenig tun, die erreichen am
Nachmittag maximal 12 Grad bei Nebel, bei Sonne wird es deutlich milder um 18 Grad.

Trend

Am Dienstag nähert sich vom Westen her eine Front, die aber kaum Einfluss auf das Wetter-
geschehen im Zentralraum hat. Eventuell können ganz im Westen Österreich ein paar Tropfen
fallen. In den Niederungen setzt sich einmal mehr Nebel rein, während es in den höheren Lagen
zumindest anfangs sonnig ist, bis die Front auch dort für mehr Wolken sorgt. 

Zur Wochenmitte steigt dann die Chance auf etwas Sonne auch in den Niederungen am Nach-
mittag. Die Temperaturen beginnen langsam zu sinken. Auf den Bergen wird es nochmals relativ
mild sein.

Viel Sonne dürfen wir am Donnerstag und Freitag genießen. Zunächst sind lokale Nebelfelder
wieder dabei, insgesamt sollten die sonnigen Phasen überwiegen. Die Temperaturen erreichen
Werte zwischen 10 und 14 Grad. Auf den Bergen bleibt es weiterhin relativ mild.

Am Wochenende hält das freundliche Wetter an und die Tageshöchstwerte dürften dann auch
unter der 10 Grad Marke verweilen. Nächste Woche wird es dann im ganzen Land frostig werden.