01.12.2021

Das erste winterliche Intermezzo ist vorüber, heute wird es vorübergehend
deutlich milder. Eine Warmfront brachte wie erwartet bis in den Abendstunden
Schneeschauer im Zentralraum. In der Nacht ging der Schnee in Regen über
und damit ist schon das meiste von der weißen Pracht geschmolzen. Nach
einem trüben Vormittag könnte es am Nachmittag ein paar Auflockerungen
geben, eventuell zeigt sich auch kurz die Sonne.

Trend

Auch am Donnerstag zeigt sich der Himmel dicht bewölkt bei gelegentlichen
Regenschauer im Süden. Im Zentralraum verläuft der Tag trocken, bei Temp-
eraturen um 5 Grad. Der Wind legt auf westlicher Richtung wieder an Kraft zu.

Am Freitag stehen die Chancen nicht schlecht, dass sich zumindest zeitweise
die Sonne zeigt. Die Temperaturen gehen wieder etwas zurück, in der Nacht
breitet sich Frost aus.

Der Samstag dürfte aus heutiger Sicht wieder etwas unbeständiger ausfallen.
Zunächst überwiegt trockenes Wetter bei einer meist geschlossenen Wolken-
decke. Zum Abend hin erreichen uns Niederschlagswolken, die für Schneefall
sorgen bzw. Schneeregen in tieferen Lagen. Die Temperaturen erreichen 
maximal 3 Grad.

Die Tage danach dürften weiterhin recht kalt verlaufen, auch Schnee ist für
die Niederungen wieder in Sicht.