Zunächst mal zum Thema Trockenheit. Die letzten Wochen fiel nur wenig Regen und die gerade erst erwachte Natur
die jetzt voll im Wachstum steckt benötigt viel Wasser. Mit dem Regen der in den letzten Tagen gefallen ist, hat sich
die Situation nun entspannt - weitere Regenschauer sorgen am Wochenende für zusätzliche Entspannung. Je nach 
Modell fällt mehr oder weniger - in Summe werden erneut zwischen 15 und 25 L/m² im Zentralraum dazukommen.
Am meisten fällt wieder im Süden Oberösterreichs. 

Bei den Temperaturen geht es nach einer kurzen warmen Phase wieder deutlich nach unten und mit ihnen auch die
Schneefallgrenze. Diese kann am Sonntag und in der Nacht auf Montag bis auf 500m fallen! Auf den Bergen wird
es vorübergehend tief winterlich.

Wie lange diese wechselhafte Witterung anhält ist unsicher, aber die Tendenzen mehren sich eher zu wechselhaftem
und nicht allzu warmen Temperaturen. Sieht man sich den GFS Langfrist an (schwarzes Bild), sieht man das es bis
Mitte Mail eher durchschnittlich, ja sogar unterdurchschnittlich warm wird. 

Mal sehen, ob dieser Trend die nächsten Tage bestätigt wird. Nach dem bereits 13 Monat in Folge zu warmen 
Temperaturen, ein Rekord in der über 250 jährigen Messgeschichte, könnte dieser nun sein Ende finden. (02.05.2019)

GFS.png

ECMWF.png

 

ICON.png

 

Swiss.png

 

Temperaturverlauf der nächsten 10 Tage

Temperaturverlauf.jpg