+++ keine Wetterwarnung aktiv +++

 

 

 

29.6.2022

Nach einer kurzen Regenpause, macht sich schon das nächste Regenfeld auf den 
Weg zu uns. Erneut kommen die Gewitter vom Süden und ziehen Richtung Nord-
bis Nordost. Neben Blitz und Donner ist erneut mit teils starken Regen zu rechnen,
auch kleiner Hagel ist möglich. (15:05)

de_storms-de-310-1_2022_06_29_12_40_462_630.png

 

Im Süden des Landes sorgen kräftige Regengüsse für teils katastrophale Verhältnisse.

 

 

+++++++++ Dienstag 29.6.2022 +++++++++++

Auch heute Dienstag sind am Abend wieder Gewitter zu erwarten, wenn auch nicht 
mehr so stark wie es gestern der Fall war. Heute sehen die Wettermodelle einen
ähnlichen Verlauf wie gestern. Die Gewitter entstehen über dem Bergland und
ziehen dann von Süden her Richtung Nordost - gleiche Zugbahn wie es gestern
der Fall war.

de_model-de-310-1_modsuihd_2022062800_18_466_240.png

2022062906_202206262203_2_extendedforecast.xml.png

 

++++++++++ Montag 27.6.2022 +++++++++++ 

### Update 21:40 ###

Das Gewitter erreicht Enns und zieht dann vermutlich Richtung Perg weiter. Eine hohe
Blitzaktivität - da ist noch ordentlich Energie vorhanden. So schnell wird sich diese Gewitterzelle
nicht auflösen. In Windischgarsten gabs die letzten 2 Stunden 49,3L/m² ⚠️

27-06-2022_21-37-58.jpg

### Update 20:00 ###

Im Bezirk Kirchdorf ist eine kräftige Gewitterzelle aktiv

27-06-2022_19-57-32.jpg

 

Eine Superzelle sorgte in Oberbayern bereits für bis zu 6 cm dicke Hagelkörner.

Update 19:15

Erste Gewitter sind entstanden und ziehen aktuell Richtung Nordost. Mal sehen, was sich heute
noch tut. Von den Berechnungen her verschiebt sich zeitlich zumindest alles schon mal nach hinten
und auch sonst muss die Entwicklung abgewartet werden - die Wettermodelle sind sehr schwankungs-
freudig und tun sich mit der Wetterlage schwer. Hier eine aktuelle Windkarte mit den möglichen
Spitzenwerten - vor allem im Zentralraum könnte es sehr stürmisch werden.

de_model-de-310-1_modsuihd_2022062712_7_466_240.png

#########

Die Wettermodelle haben die heute Abend ca. 20:00 ankommende Front schon seit längeren
in ihren Berechnungen, daher dürfte dieses Ereignis auch mit hoher Wahrscheinlichkeit stattfinden.
Die Modelle rechnen mit Sturmböen um 100km/h, selbst mit Orkanböen ( Orkan ab 118km/h) 
ist zu rechnen. Neben dem Wind ist auch mit Starkregen zu rechnen, begleitet mit Blitz und
Donner. Hagel ist mit der Front selbst eher nicht zu erwarten, da diese sehr rasch durchziehen
wird. Ausgeschlossen kann dieser aber auch nicht werden, da im Vorfeld eventuell sich was
zusammenbraut. 

de_model-de-310-1_modsuihd_2022062700_20_466_11.png