Kaltfront beendet die große Hitze 

Irgendwann hat der Tag kommen müssen. Wir blicken auf ein zu warmes und viel zu trockenes
Halbjahr 2018 zurück. Die frühen sommerlichen, teils hochsommerlichen Temperaturen haben
sich über den Frühling und Sommer halten können. Nun sieht es aber ganz danach aus, als 
würde es zumindest mit der extremen Hitze vorbei sein. Bis Donnerstag hält das Niveau mit
Höchstwerten über 30 Grad an, ab Donnerstagnachmittag stellt sich das Wetter langsam um.

Im Vorfeld einer Kaltfront nehmen die Gewitter bereits ab der Wochenmitte im ganzen Land zu,
dabei gehen die Temperaturen langsam zurück. Am Freitag könnte es nochmals mäßig schwül-
warm werden. Mit kräftigen Gewittern ist wie bereits erwähnt am Donnerstagnachmittag und
den ganzen Freitag über zu rechnen. Interessant natürlich dabei auch der Niederschlag, der
von Vielen sehnsüchtig erwartet wird. Neben ein Temperatursturz am Samstag, der mit der
Ankunft der Kaltfront einhergeht - die Temperaturen sinken unter 20 Grad - ist auch einiges
an Regen in den Niederschlagskarten vorhergesehen. Je nach Modell werden zwischen 20
und 30L/m² für den Zentralraum berechnet. (Bild1) Richtung Süden sind gar bis zu 100L/m²
im Salzkammergut zu erkennen.(Bild2) Aber mal sehen was dann wirklich vom Himmel kommt,
denn in den letzten Wochen hatten wir schon öfters solche Berechnungen und wir wissen was
daraus wurde. Aber eins ist fix, dieses Wochenende wird seit langem wieder einmal kühl und
nass im Alpenraum verlaufen. Sogar die Schneefallgrenze sinkt unter die 2000m Grenze.

Interessant ist diesmal, wie weit die Kaltfront in den Süden reicht. Auch die obere Adria dürfte
diese Front voll abbekommen und damit ein Italientief entstehen, was zu sehr viel Niederschlag
führen kann, wie man am Bild 3 erkennen kann. Dort wird sogar mit Mengen von über 300L/m²
gerechnet! Übrigens gehen auch dort die Temperaturen kurzzeitig spürbar nach unten. (20.8.2018)

Regen_ECMWF.png

Regen_GFS.png

 

GFS_italien.png

 

Die Gewitter werden am Freitag am stärksten ausfallen

Gewitter_EZ.png