Wie jedes Jahr stellt sich die spannende Frage, wie das Wetter wohl zu Weihnachten wird - schneit es? Eine kurzer Blick auf
die Statistik zeigt, dass in der Landeshauptstadt Linz es zuletzt im Jahr 2010 Schnee am Heiligen Abend gab.

Wenn man sich die Dekaden ansieht, war es ab den 50er-Jahren in Linz vier Mal zu Weihnachten weiß, in den 60ern waren
es sogar sechs mal innerhalb von 10 Jahren. In den 80er- und 90er-Jahren waren es wieder nur vier. Um die Hälfte weniger
sind es dann in den 2000er-Jahren gewesen, also nur mehr 2 von 10 Mal, wo Schnee in Linz lag. In der nun zu Ende
gehenden 2010er-Dekade war es nur am 24. Dezember 2010 in Linz weiß.

So wie es aussieht dürfte in der jetzige Dekade es überhaupt keine "weiße" Weihnachten mehr geben, denn auch für heuer
sieht es nicht gut aus.

Prognose:
Zunächst sehen wir uns von GFS die Temperaturkurve an, der mittlerweile fast bis zum Jahresende reicht. Die zeigt den Verlauf
in 1500m an. Klar zu sehen, dass es nur mehr ein Richtung gibt und die geht steil nach oben. Bis zur Mitte nächster Woche steigen
die Temperaturen bis auf 10 Grad plus an - wohlgemerkt in 1500m!! Danach geht es einige Tage auf sehr hohem Niveau weiter, bis
zum 23.12, aber selbst da reden wir nur von 0 Grad. 

Für das Flachland bedeutet das natürlich auch nichts gutes. Neben den viel zu milden Temperaturen bleibt auch der Niederschlag
die nächste Woche komplett aus. Die Strömung dreht auf Ost- bis Südost und damit trocknet die Luft aus. In den Niederungen
wird sich zum Teil kühlere Luft sammeln können, auch Nebel wird das seinige dazu beitragen.

Aus aktueller Sicht liegen die Chance auf weiße Weihnachten damit im Flachland bei nahe null. Aber auch für die höheren Lagen,
wie etwa im Mühlviertel, sieht es heuer ganz schlecht aus. (13.12.2019)

GFSOPEU06_324_2.png

 

1.png

 

Temperaturen am 24.12.2019
Aus heutiger Sicht ganz klar im positiven Bereich. 

24.png

 

Hier noch die Anomalie der nächsten 7 Tage für die Temp in 2m - viel zu rot das Ganze :-(

ANOM2m_mean_europe.png