Dienstag         Mittwoch         Donnerstag

regen.png     sonne_wolken.png     sonne_wolken.png

   -1°C/ 4°C         2°C/ 7°C            2°C/ 6°C


Wettervorhersage

Extrem hohe Lawinengefahr im ganzen Land, starker Schneefall auch heute in weiten Teilen Oberösterreich, nur im Zentralraum und östlich davon ist vom Winter nur mehr wenig zu sehen. Zwar kann es im Tagesverlauf noch zu ein paar Schnee- schauern kommen, aber schon zum Abend hin erreicht eine Warmfront Oberösterreich und die Schneefallgrenze steigt auf 1000m an. Auf den Bergen kommen in Summe alleine heute noch einmal 20 bis 30cm dazu. Außergewöhnlich viel Schnee ist in den letzen Tagen in Tirol gefallen, wo die Schneedecke stellenweise auf über 4m angestiegen ist.

Weitere Schneefälle am Wochenende

Die Wettermodelle basteln bereits an den nächsten Schneeoptionen für das kommende Wochenende.
Sowohl das Modell von GFS als auch ECMWF sehe nach einem Auf und Ab bei den Temperaturen
bis Donnerstag, ab Freitag eine nachhaltige Abkühlung im Land. Schnee wird dabei vor allem in der
Nacht auf Samstag gerechnet. Aber auch schon Freitagnachmittag liegt die Grenze bei etwa 300 bis
500m. Am Sonntag sind weitere leichte Schneefälle wahrscheinlich. Damit dürfte es erneut bis in 
die Niederungen winterlich werden. (11.12.2017)

Winter zieht ins Land und bleibt

Die Fahrtrichtung passt und sie sieht sehr winterlich aus. Das Mittelmeertief hat sich wie erwartet
gebildet und schaufelt im Laufe der Nacht feuchte Luftmassen bis in den Zentralraum. Gleichzeitig
verdrängt kühle Luft aus dem Norden, die letzten Reste einer Warmfront. In der Nacht auf Donnerstag
und am Donnerstagvormittag schneit es verbreitet, wobei die größten Mengen im südlichen Bergland
zusammenkommen. Hier wächst die Schneedecke auf eine für die Jahreszeit beachtliche Höhe an.

Aktuelles Satellitenbild