16.08.2017           

Eine Kaltfront sorgt zur Wochenmitte für eine vorübergehende Abkühlung die auch
Regenschauer und Gewitter mit sich bringt. Von der Früh weg überwiegen die Wolken
und erste Regenschauer ziehen vom Westen her ins Land. Die Niederschlagsmodelle
rechnen vor allem für den Süden mit einigen Litern, im Zentralraum hält sich die
Menge sehr in Grenzen. Der Nachmittag verläuft meist trocken und die Sonne kommt
zumindest zeitweise zum Vorschein. Die Temperaturen erreichen maximal 25 Grad.

Kurz heiß, am Wochenende deutlich kühler

Am Donnerstag und Freitag gibt der Sommer noch einmal Gas. Bei viel Sonne steigen
die Temperaturen bis auf 30 Grad, am Freitag sind bis zu 31, 32 Grad denkbar.

Pünktlich zum Wochenende drängt deutlich kühlere vom Westen her ins Land. Diese
wird bereits in der Nacht ankommen und so schon von Beginn an für viele Wolken und
Regen sorgen. Der Samstag dürfte ziemlich nass ausfallen, am Sonntag klingen die
Regenschauer langsam ab. Die Temperaturen sinken bis auf unter 20 Grad ab. 

Zum Wochenstart bessert sich das Wetter langsam. Meist scheint die Sonne und die
Temperaturen steigen wieder über die 20 Grad Marke an. Am Dienstag sind Höchst-
werte um 25 Grad zu erwarten. Temperaturen um 30 Grad wird es wohl nicht mehr
so schnell geben - das Niveau pendelt sich bei spätsommerlichen Werten ein.